Literatur Anfang Bedienung Inhalt Folgende Letzte Die visuelle Wahrnehmung
--Wahrnehmung von Farbe
----Optische Täuschungen, S. 1/2




Bei der Wahrnehmung von Farbe gibt es ebenso wie bei der Bewegungswahrnehmng [-> ] optische Täuschungen. Ein Beispiel dafür ist in der Abbildung dargestellt.

In der Abbildung sieht man oben zwei Quadrate identischer gelber Farbe. Umgibt man sie mit Quadraten unterschiedlicher Farbe (rot u. grün), so scheinen auch die kleinen Quadrate nunmehr unterschiedliche Farben zu besitzen: Das linke Kästchen erscheint heller als das rechte, weil es von einer dunkleren Farbe umgeben ist. Außerdem verschiebt sich der Farbton des linken Kästchens in grün , der des rechten in orange. [[7], S. 102ff]

Diesen Effekt, daß sich eine Farbe ändert, wenn man sie mit einer anderen Farbe umgibt, nennt man simultanen Kontrast. Er wird vermutlich durch die laterale Inhibition
[-> ] verursacht. [[5], S. 112]

Man kann die Wirkung des Simultankontrasts mindern, indem man die kleinen Kästchen mit einem Rahmen umgibt und so von ihrer Umgebung abgrenzt [[11], S. 19]. Bei grafischen Benutzungsoberflächen sollte der Effekt des simultanen Kontrastes beachtet werden, wenn sichergestllt werden soll, daß eine Farbe aus der Farbpalette immer als dieselbe Farbe wahrgenommen wird.

[Beispiel]

back