-
Zur Startseite
Zum Editor

Zum Tutorial

PetriEdiSim

Tutorial zum Thema "Petri-Netze"
2.   Petri-Netze
2.7   Nachteile von Netzen



Vorheriges Kapitel    Nächstes Kapitel

2.7   Nachteile von Netzen

Petri-Netze sind in der Lage die Basiskonzepte von Prozeßen klar zu unterscheiden. Die graphische Darstellung von Netzen visualisiert diese Konzepte. Dies ist der Grund, warum hier die Petri-Netze ausgewählt wurden, um eine detailierte, maschinenähnliche Sicht von Prozeßen darzustellen. Diese Sicht der Prozeße hat jedoch noch zwei Nachteile :


(1) Kompositionalität. Das Fehlen von geeigneten Operatoren mit denen Netze zusammengesetzt (komponiert) werden können.


(2) Abstraktion. Es fehlt ein Weg der Abstraktion damit "interne" Aktionen nicht sichtbar sind. Die Netze sind zu sehr detailiert.




Sowohl die Kompositionalität als auch die Abstraktion sind notwendig, um das komplexe Verhalten von Prozeßen zu behandeln. Mögliche Auswege sind für die Kompositionalität die Prozeßterme und für die Abstraktion die Trace-Specifikation.



Vorheriges Kapitel   Nächstes Kapitel


© Copyright Oktober 1997 by Petra Hornstein