Navigationsleiste oben Startseite zur Inhaltsübersicht Zyklenerkennung Mehrere Exemplare jedes Betriebsmitteltyps

  Deadlockerkennung bei einem Exemplar jedes Betriebsmitteltyps
  (Übung zur Deadlockerkennung)



Erläuterung der Übung

In dieser Übung hast Du nun selber die Möglichkeit, dich aktiv mit der Deadlockerkennung zu beschäftigen. Deine Aufgabe besteht zunächst darin, anhand vorgegebener Systemzustände einen Betriebsmittelgraphen zu konstruieren, d.h. die richtigen gerichteten Kanten in den Betriebsmittelgraphen einzutragen. Der umzusetzende Zustand wird dabei jeweils in der Kopfzeile des Applets angezeigt. Das Einfügen einer Kante geschieht dabei auf die Weise, daß Du zunächst den Ausgangsknoten und danach den Zielknoten dieser Kante mit der Maus anklickst. War die Wahl dieser Knoten korrekt, wird die Kante vom System in den Graphen eingefügt.

Sobald der Betriebsmittelgraph komplett konstruiert ist, wird als nächstes die Frage gestellt, ob anand des Graphen eine Deadlock-Situation erkennbar ist. Ist dies der Fall, besteht Deine nächste Aufgabe schließlich darin, die Prozesse, die an diesem Deadlock beteiligt sind, durch Markierung mit der Maus zu identifizieren. Viel Spaß dabei!


Die Übung

Kein Java?

Navigationsleiste unten nach oben Universität Oldenburg Zyklenerkennung Mehrere Exemplare jedes Betriebsmitteltyps
Letzte Änderung: 25.September 1999 © Copyright Andreas Lucks