Navigationsleiste oben Startseite zur Inhaltsübersicht Einführung Zyklenerkennung

  Deadlockerkennung bei einem Exemplar jedes Betriebsmitteltyps
  (Schritt 1: Konstruktion eines Betriebsmittelgraphen)



Notation

Die Situation von Prozessen und Betriebsmitteln in einem Betriebssystem läßt sich durch einen Betriebsmittelgraphen visualisieren. Für die Konstruktion eines solchen Betriebsmittelgraphen wird die in der Literatur übliche Notation verwendet. Bestimmte Beziehungen zwischen Prozessen und Betriebsmitteln können auf diese Weise grafisch dargestellt werden.
  • Prozesse werden als Kreise dargestellt.


  • Betriebsmittel werden als Vierecke dargestellt


  • Eine gerichtete Kante von einem Betriebsmittel zu einem Prozeß bedeutet, daß der Prozeß dieses Betriebsmittel belegt.


  • Eine gerichtete Kante von einem Prozeß zu einem Betriebsmittel bedeutet, daß der Prozeß dieses Betriebsmittel anfordert.

Beispiel

Das folgende Beispiel zeigt einen solchen Betriebsmittelgraphen, der anhand der daneben stehenden Zustände, die vom System protokolliert worden sind, aufgebaut wurde.

Aktionen:
  1. Prozeß A belegt R und fordert S an.


  2. Prozeß B belegt U und fordert S und T an.


  3. Prozeß C belegt T und fordert V an.


  4. Prozeß D belegt V und fordert U an.

BM-Graph


Navigationsleiste unten nach oben Universität Oldenburg Einführung Zyklenerkennung
Letzte Änderung: 25.September 1999 © Copyright Andreas Lucks